Lehre als Maler(in)

Maler und Malerinnen versehen Gebäude innen und aussen mit Farbanstrichen, tragen Verputze auf und tapezieren Räume. Die diversen Untergründe erfordern meistens eine Vorbehandlung. Maler(innen) beurteilen den Untergrund und prüfen dessen Eignung als Anstrichträger. Maler(innen) mischen die Farben gemäss Farbenlehre. Zum Auftragen der Farben und Lacke wenden sie verschiedene Applikationstechniken an: Streichen mit dem Pinsel, Rollen mit der Walze oder Spritzen mit der Pistole. Maler und Malerinnen sind auch für das Aufziehen von Tapeten, das Verputzen von Fassaden sowie das Anbringen von Isolationen zuständig.

 

Ausbildung

3 Jahre
Gewerbliche Berufsschule 1 Tag pro Woche
Im ersten Lehrjahr ein zweiwöchiger überbetrieblicher Kurs im Ausbildungszentrum.
Im zweiten und dritten Lehrjahr je ein einwöchiger überbetrieblicher Kurs im Ausbildungszentrum.

Weiterbildung

Malervorarbeiterschule Nordwestschweiz
Vorarbeiterprüfung mit eidg. Fähigkeitsausweis

Höhere Fachprüfungen

Meisterschule / Meisterprüfung

WESTERMANN Michael
Michael Westermann

Betriebsleiter

mwestermann@stamm-bau.ch
061 276 6447