Geschichte Preiswerk + Esser AG seit 1895

 

Preiswerk + Esser AG – über 156 Jahre Leidenschaft für die Metallbearbeitung

Seit 1865 ist Preiswerk + Esser AG in der Metallverarbeitung tätig und in den Bereichen Stahl- und Metallbau als fachkompetenter, verlässlicher sowie innovativer Partner bekannt.

 

Seit über 156 Jahren, bauen wir mit Stahl, flexibel, modern, langlebig, schlank und zu 100% recycelbar. Stahl ist unsere Grundlage für anspruchsvolle Bauvorhaben. Seit 1865 ist Preiswerk + Esser AG in der Metallverarbeitung tätig und in den Bereichen Stahl- und Metallbau als fachkompetenter, verlässlicher sowie innovativer Partner bekannt.

 

 
 
 

2020

Das Corona-Jahr hinterlässt auch in unserem Arbeitsalltag Spuren, nichtdestotrotz die Auftragslage bleibt konstant.


Interne Zusammenarbeit zwischen Metallbau und Stahlbau nimmt stetig "klarere Formen" an, neue Zuständikeiten und Arbeitsteams werden gebildet.
Büro-Zusammenführung der bisher zwei getrennten Abteilungen der Metall- und Stahlbau-Projektentwicklung und Administration.


Um- und Ausbau der bestehenden Halle auf dem Stamm-Areal als Vorbereitung für den Einzung neuer Metall-/Stahlproduktion.


Die Fusion und Umfirmierung Preiswerk + Esser AG zu Stamm Bau AG wurde per 4. Dezember 2020 vollendet.

 

Umzug der Administration und des Projektentwicklungsteams in die neuen Büroräumlichkeiten der Schwesterfirma, Stamm Bau AG, in Arlesheim per 4. Oktober 2020.

Produktion und Montage bleibt nach wie vor - bis zum Umzug Ende 2020 - in Pratteln. Gleichzeitig werden die Synergieren mit angeschlossener Metallbau-Abteilung der Stamm Bau AG genutzt sowie neue Arbeitsschritte und Prozesse angestossen.

2019

2019

Umzug der Administration und des Projektentwicklungsteams in die neuen Büroräumlichkeiten der Schwesterfirma, Stamm Bau AG, in Arlesheim per 4. Oktober 2020.

Produktion und Montage bleibt nach wie vor - bis zum Umzug Ende 2020 - in Pratteln. Gleichzeitig werden die Synergieren mit angeschlossener Metallbau-Abteilung der Stamm Bau AG genutzt sowie neue Arbeitsschritte und Prozesse angestossen.

 

2018

Per 1. November 2018 übernimmt die Stamm Beteiligungen AG die Aktien der Preiswerk + Esser AG.


Nach der erfolgreichen ISO-Zertifizierung vor drei Jahren besteht unser Qualitätsmanagementsystem Ende November 2018 erfolgreich die Prüfung nach neuer Norm ISO 9001:2015. Die Zertifizierung bildet die Grundlage einer nachhaltigen und gezielten Marktpositionierung unserer Unternehmung.

Ebenfalls erneuert wird das Herstellerzertifikat nach der Norm EN 1090-1:2009+A1:2011 und das Schweisszertifikat (EN 1090-2:2018). Beide Zertifizierungen werden vom Schweizerischen Verein für Schweisstechnik ausgestellt.

 

Kurz vor Ostern wird die neue Beschichtungsanlage in Betrieb genommen.

Ende Juli hat Preiswerk + Esser AG ein weiteres Herstellerzertifikat nach der Norm EN 1090:2008 erhalten. Diese Zertifizierung bescheinigt, dass Preiswerk + Esser AG tragende Bauteile und Bausätze für Strahltragwerke bis EXC4 (höchste Anforderungen) bemessen und produzieren sowie qualifizierte Schweissprozesse durchführen darf.

2016

2016

Kurz vor Ostern wird die neue Beschichtungsanlage in Betrieb genommen.

Ende Juli hat Preiswerk + Esser AG ein weiteres Herstellerzertifikat nach der Norm EN 1090:2008 erhalten. Diese Zertifizierung bescheinigt, dass Preiswerk + Esser AG tragende Bauteile und Bausätze für Strahltragwerke bis EXC4 (höchste Anforderungen) bemessen und produzieren sowie qualifizierte Schweissprozesse durchführen darf.

 

2015

Jubiläumsjahr für Preiswerk + Esser AG: 150 Jahre bauen mit Stahl. Damit auch in Zukunft höchste Qualität geliefert werden kann, werden gemachte Erfahrungen laufend in die Entscheidungsprozesse integriert. Aus diesem Grund ist Preiswerk + Esser AG zertifiziert nach ISO 9001:2008.

 

Zusammenzug des technischen Büros mit den bestehenden Büros der Produktion, Montage und Administration in den Annexbau unserer Produktionshalle inklusive Erweiterung der Räume und deren Sanierung.


Isolation der Produktionshalle: Erneuerung und Ergänzung der Isolation in den Aussenwänden und im Dach inkl. Ersetzen des Dachoblichtbandes.

2014

2014

Zusammenzug des technischen Büros mit den bestehenden Büros der Produktion, Montage und Administration in den Annexbau unserer Produktionshalle inklusive Erweiterung der Räume und deren Sanierung.


Isolation der Produktionshalle: Erneuerung und Ergänzung der Isolation in den Aussenwänden und im Dach inkl. Ersetzen des Dachoblichtbandes.

 

2013

Weitere interne Umstrukturierungen und Erweiterungen von bestehenden Firmenstrukturen. Beginn mit dem Ausbau der Büroräume Produktion und Montage.

 

Das ERP-System wurde aufgrund der Bedürfnisse, Modernisierung der internen Abläufe und Erweiterung des Personalbereichs entsprechend vervollständigt und angepasst.

2012

2012

Das ERP-System wurde aufgrund der Bedürfnisse, Modernisierung der internen Abläufe und Erweiterung des Personalbereichs entsprechend vervollständigt und angepasst.

 

2011

Mit einer Nachfolgeregelung konnte der Fortbestand und die Weiterentwicklung von Preiswerk + Esser AG gesichert werden. Ende September tritt die Nachfolgeregelung in Kraft, Philipp Hammel wird neu VR-Präsident und Rolf Affolter Mitglied des Verwaltungsrats. Marcel Heri übergibt die Geschäftsführung an Rolf Affolter und verlässt das Unternehmen per Ende Jahr.


Preiswerk + Esser wird mit dem Schweizer Stahlbaupreis „Prix Acier“ für die Stahlarbeiten am Bauwerk Museum der Kulturen ausgezeichnet. Diese Anerkennung wir von einer Fachjury des Stahlbau Zentrums Schweiz für herausragende Bauwerke vergeben, die exemplarisch für die architektonische Qualität und technische Leistungsfähigkeit des Stahlbaus stehen.

 

Kurt Schnell übergibt seine Funktionen als Leiter Betrieb an Rolf Affolter und tritt per Ende Jahr in den verdienten Ruhestand.

2010

2010

Kurt Schnell übergibt seine Funktionen als Leiter Betrieb an Rolf Affolter und tritt per Ende Jahr in den verdienten Ruhestand.

 

2000-2009

Preiswerk + Esser AG wurde im Jahr 2000 von den leitendenden Mitarbeiter Marcel Heri und Kurt Schnell gekauft, neu strukturiert und auf seine Kernkompetenz Stahlbau ausgerichtet. Firmenumzug von der Schönaustrasse in Basel nach Pratteln in den BUSS Industriepark.

 

Mit dem 125. Jubiläum startet ein neues Jahrzehnt, das von starken Veränderungen im Marktumfeld geprägt ist. Weitere Highlights in dieser Zeitspanne sind: Übernahme der Firma Lais AG, Baubeginn der Dreirosenbrücke, Baubeginn Fussballstadion St. Jakob-Park, Realisation Parkhaus Badischer Bahnhof.

1990-1999

1990-1999

Mit dem 125. Jubiläum startet ein neues Jahrzehnt, das von starken Veränderungen im Marktumfeld geprägt ist. Weitere Highlights in dieser Zeitspanne sind: Übernahme der Firma Lais AG, Baubeginn der Dreirosenbrücke, Baubeginn Fussballstadion St. Jakob-Park, Realisation Parkhaus Badischer Bahnhof.

 

1865-1990

Gemäss Personalregister arbeiteten in den ersten 125 Jahren seit der Gründung rund 2'250 Personen für die Traditionsfirma Preiswerk + Esser AG.
Seit der Gründung im Jahr 1865 strebt Preiswerk + Esser AG unermüdlich nach technischer Weiterentwicklung und Modernisierung. Dank fortschritlichen Denken und grossem Willen, Neues in die Stahlbranche einzubringen, verzeichnet unsere Unternehmung grosse Erfolge sowohl regional wie auch über die Kantonsgrenzen hinaus.

 

156 Jahre - Leidenschaft für die Metallbearbeitung

Sie haben Fragen zu unseren Projekten und Leistungen oder möchten eine unverbindliche Beratung? Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns auf Sie!

 
SIMONE Viviane

Grüezi am Empfang der Stamm Bau AG

Wie kann ich Ihnen helfen?

+41 61 276 61 11